© Schützenverein Bannetze v.1910 e.V.                                                                                                                                  Impressum
© Schützenverein Bannetze v.1910 e.V.                                                    Datenschutzerklärung                                                                              
weiter weiter zurück
Schweinepreisschießen                       18.11.2022              
Einer der Auftaktschützen des Schweinepreisschießens hängte schon früh die Messlatte hoch für die Konkurrenz. Zuversichtlich konnte er am ersten Schießabend der Herausgabe der Mettwurst für den Tagesbesten entgegensehen, um diese gleich im Anschluss in dünne Scheiben geschnitten mit allen anwesenden Schützenschwestern und Schützenbrüdern zu verkosten. An den folgenden 3 Schießterminen konnten wieder neue Tagessieger ermittelt werden, jedoch ist es niemandem von ihnen gelungen, den „Mann der ersten Runde“ zu übertreffen. Nach der Überreichung des Schweins und der zugehörigen Plakette beim gemeinsamen Wurstessen ließ er es sich nicht nehmen, alle Teilnehmer reichlich mit Getränken zu versorgen.                                                                                         Ein Hoch auf unseren neuen Schweinekönig Harry Fricke!
Doko - Turnier                             27.12.2022              
Winterwanderung                           28.12.2022              
Auch wenn sich in diesem Jahr vergleichsweise wenig Kartenspieler im Schützenhaus einfanden, so wurde doch bis in die Nacht hinein gespielt. Unser Schatzmeister August hatte wieder im Vorfeld eine Fülle an Preisen zusammengestellt und übernahm darüber hinaus den Ausschank und die Auswertung. Somit fehlte es den Spielerinnen und Spielern höchstens am passenden Blatt. Am Ende des Abends wurde der Ehrenvorsitzende des Schützenvereins Bannetze Sieger des Turniers. Herzlichen Glückwunsch Helmuth Bock!
Nach zwei Jahren Zwangspause wurde wieder an die Tradition der gemeinsamen Winterwanderung der Schützenvereine aus Thören und Bannetze angeknüpft. Nach dem Zusammentreffen auf dem Siemsberg machte sich die Wandergruppe auf den Weg ins Bannetzer Schützenhaus, wo auf alle Eintreffenden eine leckere Gulaschsuppe zur Stärkung wartete. Darüber hinaus wurde allen Teilnehmern natürlich wieder eine breite Auswahl an Getränken zur Verfügung gestellt.
Jahreshauptversammlung                   17.02.2023              
Die Wahlen der Jahreshauptversammlung führten zur Neubesetzung eines Vorstandspostens. Neo Kulle löste Thorsten Bock, der für eine weitere Amtszeit nicht zur Verfügung stand, als 2. Schatzmeister ab. Nach der Danksagung an Thorsten für die langjährige Vorstandsarbeit bekam Wolfgang Daps für seine mittlerweile über 55-jährige Mitgliedschaft im Schützenverein Bannetze vom Vorsitzenden Moritz Hackbarth eine Ehrennadel verliehen.
Eierpreisschießen & Jubiläumspokal der Damen   06.04.2023              
Bei feinster Verpflegung mit selbstgebackenem Osterzopf und Schokoladeneiern haben beim Eierpreisschießen im österlich dekorierten Schützenhaus Bannetze wieder viele Eier glückliche Abnehmer gefunden.  Am späten Abend stand auch die Gewinnerin des parallel ausgetragenen Damenschießens fest. Der Jubiläumspokal der Damen geht an Elisabeth Fricke. Aus dem Eierpreisschießen ging Gaby Bongartz als beste Schützin hervor und freute sich über mehrere Dutzend Eier. Jubiläumspokal d. Damen Teiler 1 Teiler 2 Summe 1 Elisabeth Fricke             72             103   175       2 Kerstin Höper-Mielke 18             158   176 3 Brigitte Bock 99             140   239 Eierpreisschießen            Teiler 1 Teiler 2 Summe 1 Gaby Bongartz            34             66 100 2 Ulrich Fricke                       75             85 160 3 Ingelore Bähre           64           121 185
    Frühlingserwachen                      06.04.2023              
Einen festlichen Einstieg ins neue Schützenjahr bereitete der amtierende Bannetzer Schützenkönig Jens seinem Schützenvolk. Ob Bratwurst vom Strohschwein oder die musikalische Begleitung durch die Celler Knappen, für alles war beim Frühlingserwachen gesorgt.  Während einer der kurzen Musikpausen nutzte der Vereinsvorsitzende die Gelegenheit, sich im Namen des SV Bannetze bei Jens "dem schießbegeisterten Landschaftsbauer vom Meins Hof" für den gelungenen Abend zu  bedanken, um anschließend mit allen Anwesenden auf dessen Wohl anzustoßen.
Jugendmajestät Lennox Fricke  2. Ole Müller 3. Charlotte Franz  Minniemajestät Josefine Franz   2. Alina Dedio 3. Isabella Voß
Damenbeste Kerstin Höper-Mielke  2. Katharina Fricke  3. Ulla Meyerhoff Schützenkönig Ulrich Fricke   2. Hans-Heinrich Hartmann  3. Thomas Grube
 Bürgermajestät    Michelle Henne  
Der Bannetzer Hofstaat
Nachdem in der Vorwoche bereits die Schießen um den Titel Damenbeste, Jugend-, Minnie- und Bürgermajestät ausgetragen wurden, folgte am Mittwochabend mit dem Königsschießen der Auftakt des Bannetzer Schützenfestes. In Begleitung des Spielmannszuges Wietze-Steinförde und einer Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr Bannetze setzte sich der Schützenumzug vom Festplatz zum Schützenhaus in Bewegung. Auf Initiative der Schützenschwester Kerstin hin gab es vor Ort von den Schützendamen zur Stärkung belegte Brote, was bei allen Anwesenden guten Anklang fand. Im Anschluss an das Königsschießen wurde auf dem Zelt bis in die späte Nacht hinein gefeiert. Gleich am Morgen des zweiten Festtages, Christi Himmelfahrt, konnten auch die Elbetaler Blasmusikanten ihre Schießkünste unter Beweis stellen. Die aus dem sachsen-anhaltinischen Vockerode angereiste Blasmusikkapelle spielte seit nunmehr 25 Jahren auf dem Bannetzer Schützenfest auf. Anlässlich dieses Jubiläums wurde - wie schon 5 Jahre zuvor - unter den Musikern um eine eigens für sie angefertigte Scheibe geschossen. Bei der anschließenden Königstafel im Festzelt – perfekt zubereitet und serviert vom Festwirt Plesse - überbrachte der Bürgermeister Dirk Oelmann die Grüße der Gemeinde Winsen und würdigte, wie auch der Bannetzer Ortsbürgermeister Eike Lammers, die Bedeutung des Schützenvereins für die Dorfgemeinschaft. Durch den stellvertretenden Kreisvorsitzenden des KSV Celle Stadt und Land e. V., Mike Schönemann, wurden folgende Ehrungen vorgenommen: Maxim Müller erhielt die Silberne Nadel des NSSV für 15-jährige Mitgliedschaft und Christian Mielke die Ehrennadel des DSB für 25-jährige Mitgliedschaft. Moritz Hackbarth wurde die Verdienstnadel in Silber des KSV Celle verliehen. Darauf erfolgte die Proklamation der neuen Würdenträger durch den Vorsitzenden des Bannetzer Schützenvereins, Moritz Hackbarth. Den Titel Minniemajestät erlangte Josefine Franz gefolgt von Alina Dedio und Isabella Voss. Die Scheibe der Jugendmajestät mit einem Feldhasen sicherte sich Lennox Fricke, gefolgt von Ole Müller und Charlotte Franz.  Im Anschluss daran wurden die bislang geheim gehaltenen Namen des Königs sowie der Damenbesten bekanntgegeben. Die Königsscheibe mit einem Damhirsch ging an Ulrich Fricke. Nach der Übergabe der Königskette durch den scheidenden König wurde ihm der Königstitel „Ulrich, der lustige Landwirt vom Leimern Hof“ verliehen. Zweiter König wurde Hans-Heinrich Hartmann, der anlässlich seines 60. Geburtstages ein besonderes Geburtstagsständchen von der Musikkapelle erhielt. Dritter König wurde Thomas Grube.                                                                                              Damenbeste wurde Kerstin Höper-Mielke, gefolgt von Katharina Fricke und Ulla Meyerhoff. Die Ehrenscheibe erhielt Ulrich Fricke, den Ehrenpreis Katharina Fricke.                 Bürgermajestät wurde Michelle Henne, die sich ohne schießtechnische Vorkenntnisse gegenüber 5 Mitstreitern behaupten konnte.   Über die Musikerscheibe konnte sich der Chef der Elbetaler Blasmusikanten, Matthias Kraft, freuen.                       Für ihre Vereinszugehörigkeit im Schützenverein Bannetze ehrte Hackbarth die folgenden Mitglieder: Christian Mielke (25 Jahre) Ursel Meyer, Dirk Reinecke, Frank Meyerhoff (40 Jahre) August-Wilhelm Lammers (50 Jahre) Harry Fricke (60 Jahre) Nachdem auch am Donnerstagabend bis spät in die Nacht gefeiert wurde, fand das Bannetzer Schützenfest am Freitagmorgen beim traditionellen Platzkonzert der Elbetaler Blasmusikanten zusammen mit dem gemeinsamen Katerfrühstück seinen Ausklang.
Schützenfest 2023        17.-19. 05. 2023
ER & SIE Pokal 2023                            16.06.2023                     
6 Teams, darunter auch zwei Neumitglieder, rangen um den Er und Sie Pokal. Durchsetzen konnten sich Elisabeth Fricke und Rainer Jakob. Die beiden Sieger feierten im Anschluss an die Bekanntgabe mit allen Anwesenden und spendierten eine Runde Getränke.
Vereinspokal mit Grillessen                30.06-01.07.2023                     
Er legte schon am Freitag mit zwei starken Teilern vor und konnte seinen Vorsprung gegenüber 14 anderen Schützen auch am Sonnabend behaupten. Als Sieger des Schießens erhielt Jens Reinecke den Vereinspokal.
Elbetalerfahrt                                26.08.2023                     
Am Sonnabendmorgen machte sich der Schützenverein Bannetze zusammen mit dem Spielmannszug Wietze-Steinförde auf  den Weg in den Landkreis Wittenberg, um eine Scheibe zu überbringen. Nach viereinhalbstündiger Busfahrt gab es einen tollen Empfang am Haus von Matthias Kraft. Nachdem er beim Bannetzer Schützenfest im Mai unter seinen Musikerkollegen als erfolgreichster Schütze hervorging, sorgte der Chef der Elbetaler Blasmusikanten bestens für die Unterhaltung und das leibliche Wohl seiner Gäste. Im Rahmen der Feier konnte dann auch die aus Bannetze mitgebrachte und anlässlich des 25-jährigen Jubiläums eigens für die Elbetaler Blasmusikanten angefertigte handbemalte Scheibe in musikalischer Begleitung des Spielmannszuges am Haus des Musikerkönigs angeschlagen werden. Am Ende waren sich alle einig, dass es ein rundum gelungener Tag in der Heimat der Elbetaler Blasmusikanten war. Viele freuten sich bereits auf ein Wiedersehen beim nächsten Schützenfest in Bannetze.
Hildebrandt-Pokal                                15.09.2023                     
Zum diesjährigen Hildebrandt-Pokalschießen am 15. September waren  zahlreiche Vereinsmitglieder erschienen, um den Wanderpokal zu ergattern. Dieser Pokalwettbewerb geht zurück auf einen ehemaligen Gönner des Vereins, Hans Hildebrandt, der sich bis in die 1970er-Jahre hinein um den Schützenverein verdient gemacht hatte und von dem dieser Pokal  gestiftet wurde.   Auf dem Kleinkaliberstand konnten die Schützinnen und Schützen unter dem Augen  von Michel –Maurice Müller, der die Schießaufsicht innehatte, versuchen, zwei gute Teiler zu schießen. Am Ende setzte sich unser Vorsitzender Moritz Hackbarth durch, vor Rainer Jakob und Ulla Meyerhoff. Nach der Siegerehrung klang dieser Abend  in gemütlicher Runde aus.
1. Moritz Hackbarth Teiler: 278 2. Rainer Jakob Teiler: 584 3. Ulla Meyerhoff Teiler: 687
Ergebnisliste:
König der Könige & Beste der Damenbesten     14.10.2023                     
Im Bannetzer Schützenhaus wurde neben dem Oktoberfestdämmerschoppen mit Weißwürsten, Leberkäse u. Mini-Schweinshaxen auch geschossen. Die über 40 Teilnehmer fassende Gruppe                 - bestehend aus Vereinsmitgliedern und Gästen - konnte am Ende des Tages der neuen Beste der Damenbesten sowie dem neuen König der Könige zujubeln. Während bei den Schützinnen das beste Schießergebnis erst nach zweimaligem Stechen feststand, war die Entscheidung bei den Herren schneller herbeigeführt. Als Erstplatzierte freuten sich Gisela Jakob und Volker Meyerhoff über ihre neu errungenen Pokale.
Damenwanderpokal 2023                       10.11.2023                     
Der Damenwanderpokal 2023 fand, wie auch in den Jahren davor schon, in Verbindung mit dem Schweinepreisschießen statt. In diesem Jahr fanden sich 9 Schützenschwestern ein und maßen sich vor den Scheiben. So mancher geschossene Teiler hätte sich beim anschließenden Schweinepreisschießen auch gut gemacht, zählte aber nur für den Wanderpokal. Hier die Ergebnisse der ersten drei Damen: 1. Kerstin Höper-Mielke 37 und 49 = Teiler  86 2. Nina Franz 45 und 83 = Teiler 128 3. Brigitte Bock 62 und 70 = Teiler 132
Schweinepreisschießen                       18.11.2022              
Einer der Auftaktschützen des Schweinepreisschießens hängte schon früh die Messlatte hoch für die Konkurrenz. Zuversichtlich konnte er am ersten Schießabend der Herausgabe der Mettwurst für den Tagesbesten entgegensehen, um diese gleich im Anschluss in dünne Scheiben geschnitten mit allen anwesenden Schützenschwestern und Schützenbrüdern zu verkosten. An den folgenden 3 Schießterminen konnten wieder neue Tagessieger ermittelt werden, jedoch ist es niemandem von ihnen gelungen, den „Mann der ersten Runde“ zu übertreffen. Nach der Überreichung des Schweins und der zugehörigen Plakette beim gemeinsamen Wurstessen ließ er es sich nicht nehmen, alle Teilnehmer reichlich mit Getränken zu versorgen.                                                                                         Ein Hoch auf unseren neuen Schweinekönig Harry Fricke!
Doko - Turnier                             27.12.2022              
Winterwanderung                           28.12.2022              
Auch wenn sich in diesem Jahr vergleichsweise wenig Kartenspieler im Schützenhaus einfanden, so wurde doch bis in die Nacht hinein gespielt. Unser Schatzmeister August hatte wieder im Vorfeld eine Fülle an Preisen zusammengestellt und übernahm darüber hinaus den Ausschank und die Auswertung. Somit fehlte es den Spielerinnen und Spielern höchstens am passenden Blatt. Am Ende des Abends wurde der Ehrenvorsitzende des Schützenvereins Bannetze Sieger des Turniers. Herzlichen Glückwunsch Helmuth Bock!
Nach zwei Jahren Zwangspause wurde wieder an die Tradition der gemeinsamen Winterwanderung der Schützenvereine aus Thören und Bannetze angeknüpft. Nach dem Zusammentreffen auf dem Siemsberg machte sich die Wandergruppe auf den Weg ins Bannetzer Schützenhaus, wo auf alle Eintreffenden eine leckere Gulaschsuppe zur Stärkung wartete. Darüber hinaus wurde allen Teilnehmern natürlich wieder eine breite Auswahl an Getränken zur Verfügung gestellt.
Jahreshauptversammlung                   17.02.2023              
Die Wahlen der Jahreshauptversammlung führten zur Neubesetzung eines Vorstandspostens. Neo Kulle löste Thorsten Bock, der für eine weitere Amtszeit nicht zur Verfügung stand, als 2. Schatzmeister ab. Nach der Danksagung an Thorsten für die langjährige Vorstandsarbeit bekam Wolfgang Daps für seine mittlerweile über 55-jährige Mitgliedschaft im Schützenverein Bannetze vom Vorsitzenden Moritz Hackbarth eine Ehrennadel verliehen.
Eierpreisschießen & Jubiläumspokal der Damen   06.04.2023              
Bei feinster Verpflegung mit selbstgebackenem Osterzopf und Schokoladeneiern haben beim Eierpreisschießen im österlich dekorierten Schützenhaus Bannetze wieder viele Eier glückliche Abnehmer gefunden.  Am späten Abend stand auch die Gewinnerin des parallel ausgetragenen Damenschießens fest. Der Jubiläumspokal der Damen geht an Elisabeth Fricke. Aus dem Eierpreisschießen ging Gaby Bongartz als beste Schützin hervor und freute sich über mehrere Dutzend Eier. Jubiläumspokal d. Damen Teiler 1 Teiler 2 Summe 1 Elisabeth Fricke             72             103   175       2 Kerstin Höper-Mielke 18             158   176 3 Brigitte Bock 99             140   239 Eierpreisschießen            Teiler 1 Teiler 2 Summe 1 Gaby Bongartz            34             66 100 2 Ulrich Fricke                       75             85 160 3 Ingelore Bähre           64           121 185
    Frühlingserwachen                      06.04.2023              
Einen festlichen Einstieg ins neue Schützenjahr bereitete der amtierende Bannetzer Schützenkönig Jens seinem Schützenvolk. Ob Bratwurst vom Strohschwein oder die musikalische Begleitung durch die Celler Knappen, für alles war beim Frühlingserwachen gesorgt.  Während einer der kurzen Musikpausen nutzte der Vereinsvorsitzende die Gelegenheit, sich im Namen des SV Bannetze bei Jens "dem schießbegeisterten Landschaftsbauer vom Meins Hof" für den gelungenen Abend zu  bedanken, um anschließend mit allen Anwesenden auf dessen Wohl anzustoßen.
Jugendmajestät Lennox Fricke  2. Ole Müller 3. Charlotte Franz  Minniemajestät Josefine Franz   2. Alina Dedio 3. Isabella Voß
Damenbeste Kerstin Höper-Mielke  2. Katharina Fricke  3. Ulla Meyerhoff Schützenkönig Ulrich Fricke   2. Hans-Heinrich Hartmann  3. Thomas Grube
 Bürgermajestät    Michelle Henne  
Der Bannetzer Hofstaat
Nachdem in der Vorwoche bereits die Schießen um den Titel Damenbeste, Jugend-, Minnie- und Bürgermajestät ausgetragen wurden, folgte am Mittwochabend mit dem Königsschießen der Auftakt des Bannetzer Schützenfestes. In Begleitung des Spielmannszuges Wietze-Steinförde und einer Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr Bannetze setzte sich der Schützenumzug vom Festplatz zum Schützenhaus in Bewegung. Auf Initiative der Schützenschwester Kerstin hin gab es vor Ort von den Schützendamen zur Stärkung belegte Brote, was bei allen Anwesenden guten Anklang fand. Im Anschluss an das Königsschießen wurde auf dem Zelt bis in die späte Nacht hinein gefeiert. Gleich am Morgen des zweiten Festtages, Christi Himmelfahrt, konnten auch die Elbetaler Blasmusikanten ihre Schießkünste unter Beweis stellen. Die aus dem sachsen-anhaltinischen Vockerode angereiste Blasmusikkapelle spielte seit nunmehr 25 Jahren auf dem Bannetzer Schützenfest auf. Anlässlich dieses Jubiläums wurde - wie schon 5 Jahre zuvor - unter den Musikern um eine eigens für sie angefertigte Scheibe geschossen. Bei der anschließenden Königstafel im Festzelt – perfekt zubereitet und serviert vom Festwirt Plesse - überbrachte der Bürgermeister Dirk Oelmann die Grüße der Gemeinde Winsen und würdigte, wie auch der Bannetzer Ortsbürgermeister Eike Lammers, die Bedeutung des Schützenvereins für die Dorfgemeinschaft. Durch den stellvertretenden Kreisvorsitzenden des KSV Celle Stadt und Land e. V., Mike Schönemann, wurden folgende Ehrungen vorgenommen: Maxim Müller erhielt die Silberne Nadel des NSSV für 15-jährige Mitgliedschaft und Christian Mielke die Ehrennadel des DSB für 25-jährige Mitgliedschaft. Moritz Hackbarth wurde die Verdienstnadel in Silber des KSV Celle verliehen. Darauf erfolgte die Proklamation der neuen Würdenträger durch den Vorsitzenden des Bannetzer Schützenvereins, Moritz Hackbarth. Den Titel Minniemajestät erlangte Josefine Franz gefolgt von Alina Dedio und Isabella Voss. Die Scheibe der Jugendmajestät mit einem Feldhasen sicherte sich Lennox Fricke, gefolgt von Ole Müller und Charlotte Franz.  Im Anschluss daran wurden die bislang geheim gehaltenen Namen des Königs sowie der Damenbesten bekanntgegeben. Die Königsscheibe mit einem Damhirsch ging an Ulrich Fricke. Nach der Übergabe der Königskette durch den scheidenden König wurde ihm der Königstitel „Ulrich, der lustige Landwirt vom Leimern Hof“ verliehen. Zweiter König wurde Hans-Heinrich Hartmann, der anlässlich seines 60. Geburtstages ein besonderes Geburtstagsständchen von der Musikkapelle erhielt. Dritter König wurde Thomas Grube.                                                                                              Damenbeste wurde Kerstin Höper-Mielke, gefolgt von Katharina Fricke und Ulla Meyerhoff. Die Ehrenscheibe erhielt Ulrich Fricke, den Ehrenpreis Katharina Fricke.                 Bürgermajestät wurde Michelle Henne, die sich ohne schießtechnische Vorkenntnisse gegenüber 5 Mitstreitern behaupten konnte.   Über die Musikerscheibe konnte sich der Chef der Elbetaler Blasmusikanten, Matthias Kraft, freuen.                       Für ihre Vereinszugehörigkeit im Schützenverein Bannetze ehrte Hackbarth die folgenden Mitglieder: Christian Mielke (25 Jahre) Ursel Meyer, Dirk Reinecke, Frank Meyerhoff (40 Jahre) August-Wilhelm Lammers (50 Jahre) Harry Fricke (60 Jahre) Nachdem auch am Donnerstagabend bis spät in die Nacht gefeiert wurde, fand das Bannetzer Schützenfest am Freitagmorgen beim traditionellen Platzkonzert der Elbetaler Blasmusikanten zusammen mit dem gemeinsamen Katerfrühstück seinen Ausklang.
Schützenfest 2023        17.-19. 05. 2023
ER & SIE Pokal 2023                            16.06.2023                     
6 Teams, darunter auch zwei Neumitglieder, rangen um den Er und Sie Pokal. Durchsetzen konnten sich Elisabeth Fricke und Rainer Jakob. Die beiden Sieger feierten im Anschluss an die Bekanntgabe mit allen Anwesenden und spendierten eine Runde Getränke.
Vereinspokal mit Grillessen                30.06-01.07.2023                     
Er legte schon am Freitag mit zwei starken Teilern vor und konnte seinen Vorsprung gegenüber 14 anderen Schützen auch am Sonnabend behaupten. Als Sieger des Schießens erhielt Jens Reinecke den Vereinspokal.
Elbetalerfahrt                                26.08.2023                     
Am Sonnabendmorgen machte sich der Schützenverein Bannetze zusammen mit dem Spielmannszug Wietze-Steinförde auf  den Weg in den Landkreis Wittenberg, um eine Scheibe zu überbringen. Nach viereinhalbstündiger Busfahrt gab es einen tollen Empfang am Haus von Matthias Kraft. Nachdem er beim Bannetzer Schützenfest im Mai unter seinen Musikerkollegen als erfolgreichster Schütze hervorging, sorgte der Chef der Elbetaler Blasmusikanten bestens für die Unterhaltung und das leibliche Wohl seiner Gäste. Im Rahmen der Feier konnte dann auch die aus Bannetze mitgebrachte und anlässlich des 25-jährigen Jubiläums eigens für die Elbetaler Blasmusikanten angefertigte handbemalte Scheibe in musikalischer Begleitung des Spielmannszuges am Haus des Musikerkönigs angeschlagen werden. Am Ende waren sich alle einig, dass es ein rundum gelungener Tag in der Heimat der Elbetaler Blasmusikanten war. Viele freuten sich bereits auf ein Wiedersehen beim nächsten Schützenfest in Bannetze.
Hildebrandt-Pokal                                15.09.2023                     
Zum diesjährigen Hildebrandt-Pokalschießen am 15. September waren  zahlreiche Vereinsmitglieder erschienen, um den Wanderpokal zu ergattern. Dieser Pokalwettbewerb geht zurück auf einen ehemaligen Gönner des Vereins, Hans Hildebrandt, der sich bis in die 1970er-Jahre hinein um den Schützenverein verdient gemacht hatte und von dem dieser Pokal  gestiftet wurde.   Auf dem Kleinkaliberstand konnten die Schützinnen und Schützen unter dem Augen  von Michel –Maurice Müller, der die Schießaufsicht innehatte, versuchen, zwei gute Teiler zu schießen. Am Ende setzte sich unser Vorsitzender Moritz Hackbarth durch, vor Rainer Jakob und Ulla Meyerhoff. Nach der Siegerehrung klang dieser Abend  in gemütlicher Runde aus.
1. Moritz Hackbarth Teiler: 278 2. Rainer Jakob Teiler: 584 3. Ulla Meyerhoff Teiler: 687
Ergebnisliste:
König der Könige & Beste der Damenbesten     14.10.2023                     
Im Bannetzer Schützenhaus wurde neben dem Oktoberfestdämmerschoppen mit Weißwürsten, Leberkäse u. Mini-Schweinshaxen auch geschossen. Die über 40 Teilnehmer fassende Gruppe                 - bestehend aus Vereinsmitgliedern und Gästen - konnte am Ende des Tages der neuen Beste der Damenbesten sowie dem neuen König der Könige zujubeln. Während bei den Schützinnen das beste Schießergebnis erst nach zweimaligem Stechen feststand, war die Entscheidung bei den Herren schneller herbeigeführt. Als Erstplatzierte freuten sich Gisela Jakob und Volker Meyerhoff über ihre neu errungenen Pokale.
Damenwanderpokal 2023                       10.11.2023                     
Der Damenwanderpokal 2023 fand, wie auch in den Jahren davor schon, in Verbindung mit dem Schweinepreisschießen statt. In diesem Jahr fanden sich 9 Schützenschwestern ein und maßen sich vor den Scheiben. So mancher geschossene Teiler hätte sich beim anschließenden Schweinepreisschießen auch gut gemacht, zählte aber nur für den Wanderpokal. Hier die Ergebnisse der ersten drei Damen: 1. Kerstin Höper-Mielke 37 und 49 = Teiler  86 2. Nina Franz 45 und 83 = Teiler 128 3. Brigitte Bock 62 und 70 = Teiler 132
Schweinepreisschießen 2023                27.10.-17.11.2023                     
Beim Schweinepreisschießen ging es wieder einmal nicht nur um die Wurst. Nachdem nach vier Schießterminen der Sieger feststand, gingen beim traditionellen Wurstessen der Wildschweinpokal sowie die zugehörige Kette an Jens Reinecke. Der neue Schweinekönig spendierte sodann in mehreren Runden allen Anwesenden Getränke. Am Folgetag kamen beim Überreichen der leckeren Preise alle Schützen auf ihre Kosten
  Doko - Turnier                                 27.12.2023                     
An drei Tischen konnten wieder doppelkopfbegeisterte Spieler ihr Geschick mit den Karten unter Beweis stellen. Mit leckerem Glühwein und heißen Bockwürstchen sorgte Jens Reinecke für das leibliche Wohl. Am Ende des Turniers suchte sich ein Teilnehmer nach dem anderen aus einer Vielzahl toller Preise jeweils einen aus. Der erste Aufruf dazu durch den Turnierleiter August-Wilhelm Lammers galt dem Sieger Marc Schlüter.